Frokostboller

Heute habe ich seit längerem mal wieder ein krankes Kind zu Hause. Daher war heute morgen ein kleines Verwöhn- und Beschäftigungsprogramm für meine kleine kranke Maus und mich notwendig! Und wir haben diese leckeren "Frokostboller" (ein Frühstücksgebäck)gebacken. Gefunden habe ich das Rezept in der Januar Ausgabe der norwegischen Wohnzeitschrift "Bolig Pluss". 

Today I am home with my sick child. So we needed something to enjoy ourselves and backed those delicious "Frokostboller". I found the recipe in the january issue of the norwegian living magazine "Bolig Pluss". (Sorry, but I only translatet the recipe into german. For the english version please use the translation function in the side bar!)



Zutaten:

 50 g frische Hefe
2 EL warmes Wasser
75 ml warme Milch
220 g Mehl
2 Eier
1 Eigelb
1 Packung Vanillezucker


Für die Füllung:
15 g Butter
2 EL Zucker


Für das Topping:
60 g Butter
1 TL Zimt
120 g Zucker


 1. Die Hefe im warmen Wasser in einer Schüssel auflösen. Danach die warme Milch und die Hälfte des Mehls dazugeben und gut verrühren. Das Ganze muß nun ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen.

2. Die Eier, das Eigelb mit dem Vanillezucker verrühren. Danach die aufgegangene Hefemischung dazugeben und mit dem restlichen Mehl gut vermengen. Das Ganze nun wieder an einem warmen Ort ca. 50 Minuten aufgehen lassen. 

3. Den Teig nun gut ausrollen mit der zerlassenen Butter bestreichen, Zucker darüberstreuen und einrollen. Die Rolle nun in 12 Teile zerschneiden.

4. Die einzelnen "boller" (oder wie wir sagen Schnecken) in eine eingefettete Muffinform füllen.



5. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen. 

6. Die fertigen "boller" mit zerlassener Butter bestreichen und dann in die Zimt-Zucker Mischung eintauchen.


Einen schönen Wochenstart Euch allen! 
Have a nice week! 
Ha en veldig fin uke! 

Klem Alice


Kommentare :

  1. Mmmmmhhh
    die könnte ich Dir gerade alle wegfuttern ;o)))
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ja mal versuchen Dir welche rüberzuschicken!:) Klem Alice

      Löschen
  2. Oh, die sehen lecker aus und machen bestimmt ganz schnell gesund! :-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. na, die sehen aber wirklich gut aus! das geht's doch bestimmt gleich besser mit der gesundheit, oder?
    herzliche grüße und gute besserung
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe auch, dass es der Maus bald wieder besser geht! Klem Alice

      Löschen
  4. hmm.... sehn die lecker aus... sowas ist GENAU mein Geschmack... ich glaub das könnte ich (und bestimmt schon ganz bald) auch mal nachmachen.....

    lieben Dank fürs Teilen.

    GLG
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch wirklich einfach zu machen!! Und sie schmecken wirklich sehr gut! Klem Alice

      Löschen
  5. Gute Besserung an Deine kleine Maus!
    Auf meinem Blog habe ich eine schöne Kurzgeschichte eingestellt (die Geschichte vom Ei).
    Vielleicht hilft die lustige Story beim Gesund-werden!

    Herzliche Grüße sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich doch gleich mal reinschauen!:) Klem Alice

      Löschen
  6. Oh, sehen die lecker aus! Und ich hätte alle Zutaten im Haus.... Hmmmmm.... Die werden bestimmt bald nachgebacken.

    Gute Besserung wünscht Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alice,

    das sieht ja total lecker aus!

    LG Michelle

    AntwortenLöschen
  8. Lecker sehen die aus, ich glaube die werde ich auch mal probieren.
    Danke für's Rezept
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust!
Ich freue mich über Deinen Kommentar!