Kärntner Reindling

Gestern nachmittag haben mein Sohn und ich einen echten Kärtner Reindling gebacken, den wir heute morgen genießen konnten. Der Reindling wird in Kärnten meist zu Ostern mit Schinken und Eierkren gegessen. Ansonsten ist er ein beliebtes Frühstücks- und Jausengebäck. Da ein Großteil der Familie meines Mannes aus Kärnten haben wir ein besonderen Bezug zu diesem Gebäck und lieben es!! 

Yesterday in the afternonn my son and I were baking an original "Carinthian Reindling", which we enjoyed for breakfast today. In Carinthia the people mostly eat "Reindling" during Eastern together with ham and horseradish with eggs. But it is also a popular breakfast and snack cake. As a huge part of my husband's family comes from Carinthia we have a special relationship with this pastry and love it!! Sorry the following recipe is only in german now!!






Und hier das Rezept : 

Zutaten:

500g Mehl
20g Hefe
50-100g Butter
1/4l Milch
1-2 Eier
50g Zucker
1TL Salz
 1TL Anis (wobei ich die meistens weglasse)


Für die Fülle:

50g Butter
100g Zucker 
2EL Zimt
100g Rosinen


Die Hefe mit 2EL warmer Milch, 1TL Zucker und 1EL Mehl gut verrührt und an einem warmen Ort zu doppelter Höhe aufgehen lassen (das sogenannte Dampfl). Das Mehl wird mit Zucker, Salz und den Gewürzen in eine genügend große Schüssel gegeben. Das Fett wird zerlassen, die Milch dazugegeben und die Eier darin versprudelt. Wenn das alles vorbereitet ist, rührt man zuerst das Dampfl und dann die Flüssigkeit ins Mehl und schlägt den Teig so lange, bis er glatt ist und sich vom Kochlöffel löst. Der Teig wird nun mit Mehl leicht bedeckt, ein Tuch darübergebreitet und an einer warmen Stelle bis zur doppelten Höhe aufgehen lassen. Wenn der Hefeteig aufgegangen ist, wird er gut durchgeknetet und 1 cm dick ausgerollt. Nun wird der Teig mit zerlassener Butter bestrichen und mit Zucker, Zimt und Rosinen bestreut. Dann rollt man den Teig fest ein und gibt ihn in eine befettete Gugglhupfform. Er wird bei 150° (ca.40 Minuten)gebacken. Nachdem er überkühlt ist, wird er aus der Form gestürzt.


God helg til alle!! 
Klem Alice
 



 
 

Kommentare :

  1. Das sieht sehr lecker aus.
    Mmmmm wir haben auch gebacken:O)

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  2. MMMhhhh
    das ist bestimmt lecker
    wie gut das ich gerade einen vollen Magen habe, wir hatten Grünkohl mit Kassler, Kochwurst und Pinkel
    > sonnst hättest Du jetzt ein Stück weniger...
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmh lecker Grünkohl mit Kassler!! Das könnten wir auch mal wieder machen, wo doch meine Schwiegereltern erst ganz viel Grünkohl mitgebracht haben. Klem Alice

      Löschen
  3. Das sieht ja lecker aus!!!Hätte ich jetzt auch gerne!
    Ich dachte, ich hätte Deine Mailadresse über Blogger, aber da hast Du sie nicht freigeschaltet. Und wie ich gerade sehe, meine auch nicht...
    Vielleicht magst Du mir ja hier ne kurze Nachricht hinterlassen: suseinorgeATgooglemail.com

    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich gesehen. Ich schreib Dir dann mal ne Mail. Klem Alice

      Löschen
  4. Oh ihr habt ja auch was mit Zimt gebacken:-) Sieht seeeehr lecker aus! Wäre für uns Zimtliebhaber eine weitere Möglichkeit; den werden wir bestimmt bald mal probieren.Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir lieben nämlich auch Zimt!!Deine Zimtschnecken werde wir auch bald mal ausprobieren!:) Klem Alice

      Löschen
  5. Toll! Jetzt hab ich Hunger ;)
    LG Marion

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust!
Ich freue mich über Deinen Kommentar!